Für die einen geht es immer um Geld, für die anderen um Geliebtwerden oder einfach nur um eine kleine Anerkennung. Es geht um etwas, vielleicht auch um ein Ziel. Aber worauf kommt es an, in diesem (vorerst) einen Leben?

Bei genauer Betrachtung dreht sich eigentlich alles nur ums LEBEN. Ohne LEBEN kein ERLEBEN. Wir sollen leben und wir sollen das offensichtlich gemeinschaftlich. Wer gegen andere vorgeht, bedient zwar eine Spielweise der Natur, wird aber schnell zur Laus, die sich die eigenen Blätter wegfrisst und am Ende zugrunde geht. Wir benötigen also nachhaltige Verhaltensweisen, die langfristig funktionieren. Damit diese weltweit - ungeachtet religiöser Vorlieben und intellektueller Individualität - funktionieren kann, haben wir (eine Gruppe von Menschen) UNILOGON entwickelt. Dabei handelt es sich um Sieben Prinzipien, die weltweit für Überleben und Nachhaltigkeit sorgen können - und zwar für die meisten Menschen.

Seit vielen Jahrtausenden spukt das Dreigestirn aus Körper, Geist und Seele durch Literatur und Weltgeist. Wir benutzen diese Ausdrücke ganz selbstverständlich und versuchen hier eine zeitgemäße unilogische Deutung:

Der Körper, das ist die aus Materie (Atome, Quarks und Fermionen) bestehende Grundsubstanz, die den Geist beherbergt. Der emergiert gleichsam aus der Muliplexizität der neuronalen Struktur. Sprich: Dort wo viele Nerven zusammenkommen (z.B. im Gehirn) entsteht das, was wir als Geist bezeichnen.

Der Geist denkt und rechnet, er koordiniert die Sprache, sucht und kombiniert, er fühlt und liebt auch über den Körper. Aber das, was er emotional wesenhaft erfährt überträgt er als Gelerntes in den Komplex der Seele.

Die Seele - als quantenphysikalisch unsterbliche Entität - hat sich mit Körper und Geist verbunden. Sie besteht aus Informationen und Energie. Ihre Aufgabe besteht im Lernen oder anders ausgedrückt in irdischem Wachstum. Das, was wir auf dieser Erde entwickeln können, sind Körper und Geist. Beide zerfallen nach dem Tod. Es macht also nur insofern Sinn Energie in die Entwicklung von Körper und Geist zu stecken, als beide der Seele in ihrer Entwicklung dienlich sind. Am Ende tradiert allein die Seele das Gelernte in die nächste Dimension.

Aus unilogischer Sicht ist das Dreigestirn (Körper-Geist-Seele) die irdische Formation, die Lerneinheit einer unilogischen Singularität (Seele), die sich an verschiedenen Orten - in verschiedenen kosmischen Dimensionalitäten -  weiterentwickelt. Sie leidet, lebt und liebt. Für das Überleben leistet sie gelegentlich Beträchtliches. Wenn Sie am Ende in der Liebe aufgeht, hat sie ihr optimales Ziel erreicht.

"Meine Frau und ich sind selten anderer Meinung?" Oder wie wäre es mit: "Meine Frau und ich haben fast nie die gleiche Meinung - wir streiten uns prächtig!" Natürlich ist die zweite Variante viel aufregender und langfristig spannender. Am Ende garantiert sie lebenslangen Hochgenuss. Aber wie soll das gehen: "prächtiges Streiten"!?

Wir haben üblicherweise keine tragfähige Streitkultur in unseren Familien entwickelt. Es existieren keine Jahrtausende alten Regeln für ein zünftiges Miteinander. Die Sprache folgt der Emotion und schnell sind Worte wie Schwerthiebe gefallen. Am Ende gibt es nur Verlierer oder eine/n einsame/n Gewinner*in. Wie ließe es sich also ändern dieses Spiel mit dem Feuer?

Trump trennte über 2000 Kinder illegal eingereister Mexikaner*Innen und ließ einige sogar bis zu 3500 km weit weg von ihren Eltern fliegen. Die Kindern befinden oder befanden sich in Auffanglagern. Dieses Vorgehen sei nun per Dekret beendet worden, aber nur insofern als nun Eltern und Kindern gemeinsam ins Gefängnis zu wandern haben.

Aus unilogischer Sicht werden von diesem Vorgehen fast alle Prinzipien betroffen. Am vierten Prinzip (Integration und Dissoziation) wird deutlich, dass Trump fundamentale Grundfeste menschlichen Zusammenlebens erschüttert. Er verweigert dem Leben die Gemeinschaft und trennt, anstatt zu verbinden. Er wird zum lustvollen Täter und quält ohne jede Not das unschuldige Leben, so dass noch in vielen Jahren Wunden und Narben zu behandeln sein werden. Er tritt aus dem Verbund der Menschnrechtshüter aus und behauptet Willkürliches...

Aktuell sind 68 Gäste und keine Mitglieder online