Das ICH ist also - grob gesagt - alles des funktionales Anteil unseres Seins (Einkaufen, Statik ausrechnen, Wäsche waschen, Hose anziehen).

Möchte ich jedoch ganz sein, also ganz "ICH-SELBST", benötige ich einen tieferen Zugang zu mir. Einen, der über meine Funktionalität hinausreicht, zu mir SELBST: Im Loslassen, im einfachen Sein finden wir zu uns SELBST. Hier ist keine Funktion vonnöten. Im SELBST liegt Weite. Es eröffnet sich gleichsam ein universeller Raum, der die Seele einbezieht und keine körperlichen Grenzen mehr kennt.

In unseren Seminaren gehen wir ausführlich auf dieses Phänomen ein. Wir beschreiben Wege zum SELBST und finden Gefühle für ein wahrhaftiges ICH-SELBST.

Aktuell sind 33 Gäste und keine Mitglieder online