Es geht darum sich bewusst zu machen, dass Menschen sich aus Geltungs-, Macht- und Geldsucht zu vielerlei Zerstörungsszenarien hinreißen lassen. Es geht darum, die nächste Stufe der Menschheitsentwicklung einzuläuten: Ein Leben ohne Gewalt durch ungleiche Verteilung von Gütern, ein Leben ohne "worst-case-Waffen" und ein Leben in Frieden und Wohlstand für alle. Dass das keine Tagträumerei ist, kann Europa mittlerweile mit einer langen Friedensgeschichte bezeugen. Aber Europa ist nicht die Welt. Und die Welt ist nicht Europa. Deshalb müssen wir - die wir diese Stufe bereits erklommen haben - jetzt die Stimmen erheben und uns stark machen für den Fortbestand des Friedens. Wir (und vor allem die nächsten Generationen) dürfen nicht zulassen, dass einige wenige das Schicksal dieses Planeten negativ beeinflussen, um sich selbst zu bereichern oder in den Mittelpunkt zu stellen.

Narzismus und Egoismus sorgen für Unfrieden und Unsicherheit. Wir brauchen eine Psychologie des Miteinander, eine ausgleichende Streitbarkeit, die andere Meinungen toleriert und sich um die beste Lösung bemüht. Nicht die Mehrheit ist dabei das entscheidende Merkmal, sondern das wahrscheinliche Überleben in der Wirklichkeit. Leider lässt sich das meistens erst im Nachhinein erkennen. Deshalb sind mögliche "schlechte Verläuf" bereits im Vorfeld zu meiden. Deshalb können Atomwaffen keine Antwort im Sinne einer Abschreckung sein, weil sie im Fehlerfall ein nicht wieder gut zu machendes Drama auslösen. Und deshalb sind selbst Atomkraftwerke keine Antwort auf die Energiefrage, weil auch sie im schlimmsten Fall Katastrophen auslösen (die Beispiele kennen wir bereits!).

Wir brauchen eine neue Verantwortungsethik, die Kriege und Umweltzerstörung ächtet, die Leben in den Mittelpunkt stellt und nach Gemeinschaft in Liebe strebt. Jede/r kann bei sich selbst damit beginnen. Es braucht keine Partei und keinen Mitgliedsschein, sondern nur die innere Überzeugung, dass Leben in Gemeinschaft aller, das beste Ziel für die gesamte Menschheit ist.

Oder gibt es ein besseres?

Aktuell sind 147 Gäste und keine Mitglieder online