Die Kultur scheint gerade eine Rolle rückwärts zu veranstalten. Was uns aus der Blockbildung und dem Kalten Krieg herausgebracht hat, das lässt uns jetzt in den Zustand der Entblödung versinken: Unwissenheit und Halbwissen großmaulig als alternativ faktische Weisheitein zu verkaufen, ist kein Zeichen von Fortschritt. Vielmehr ist es ein Zeichen für die Dominanz des Kapitals. Und das war bisher nur praktisch schlau, aber noch nie intelligent oder gar weise.

Wer in den vergangene Jahren durch schulische Dunkelkammern aus abgestandenen Sprüchen und langweiligen Wiederholungen gesumpft ist, der/die wird keine Mühe haben zu erklären, weshalb er/sie es müde sei sich mit komplexen Sachverhalten und komplizierten Zusammenhängen zu plagen, denn das brachte bisher keinerlei Spaß. Der Spaß jedoch steht hoch im Ansehen der "Normalos", die fern intellektueller Regung den Alltag endlich nur genießen möchten. Weg mit der künstlichen Verantwortung für Gemeinschaft und das große Ganze, wursteln sie lieber wieder im Kleinen und kuscheln sich ein in die heimelige Decke des Biederen und Spießigen: Grillen und Smalltalk, schnelle dicke SUV's und nette Mädels, die wissen wo sie Zuhause sind - und was sie da zu tun haben!

In den vergangenen Jahrzehnten haben viele Kleingeister unauffällig gelebt und genossen. Sie haben sich in ihren Gärten und Behausungen wohl gefühlt und waren - staatspolitisch gesehen - nur wenig auffällig, da gut in einer der dicken Volksparteien integriert. In Zeiten des Internet und damit der gesellschaftlichen Umstrukturierung werden sie wirksamer und finden Gefallen daran. Wenn die Mehrheit in den kommenden Jahren allerdings zusieht, wie diese Kleingeister Politik machen, dann wird sie von ihrer eigenen Borniertheit eingeholt werden und selbst jener Kleingeisterei verfallen, die schon früher zu schrecklichen Auseinandersetzungen geführt hat. Deshalb ist es jetzt wichtig sich unilogisch zu verhalten und kritisch zu hinterfragen, was täglich auf den Tisch kommt und als essbar präsentiert wird.

Aktuell sind 68 Gäste und keine Mitglieder online