Regel No 1: Nicht beleidigen - respektvoll bleiben.

Regel No 2: Von sich (Selbst) reden

Regel No 3: Behauptungen nachvollziehbar begründen

Regel No 4: Die unilogischen Regeln beachten

Regel No 5: Verallgemeinerungen und Pauschalierungen vermeiden

Regel No 6: Die Form beachten - den Ton wahren

Regel No 7: Positiv denken und fühlen - sich zumindest darum bemühen

Als nächstes kämen wir bereits in den Bereich des Feintunings. Hier geht es dann um Behauptungen und Unterstellungen, um Wahrheiten und Wirklichkeiten und um Wahrscheinlichkeiten. Nur wer bewusst kommuniziert und seine Ausdrücke definieren kann, hat einen Gesprächsvorteil. Wer sich schließlich selbst kennt und seine inneren Regungen (Emotionen) zu beherrschen (befrauen) weiß, der/die findet sich auch in schwierigen Kommunikationsarealen zurecht und empfindet am Ende Freude am gegenseitigen Austausch, der als Bereicherung und nicht als Kampf empfunden wird. Wir bieten dazu Kurse und Seminare an.

Aktuell sind 131 Gäste und keine Mitglieder online