Unilogon Gruppe

Aktuell sind 33 Gäste und keine Mitglieder online

Prinzip I: Das Alleine

Das Alleine ist ein vedisches, monotheistisches, universales Prinzip. Selbst die Urknalltheorie baut auf das Alleine. Alles entsand durch eines und geht wieder ein in eines. Es ist nicht sicher ob die Expansion des Kosmos eine anhaltende Tatsache ist oder ob am Ende nicht doch wieder alles in einem zusammen kommt. Wesentlich ist, dass diese Prinzip auch auf Zwischenstufen stattfindet. Es ist kein Prozess mit einem zeitlichen verlauf. es ist einfach. Alles ist Eines und kommt aus Einem und ist in Einem.

Es braucht etwas Abstraktionsvermögen, um diese Philosophie verstehen zu können. Bereits im Zen-Buddhismus, im Konfuzianismus und in christlichen und sufischen Lehren kommt diese Vorstellung zum Tragen.

Hier ist sie die Grundlage einer umfassenden Vorstellung, die den Nächsten als sich selbst erkennt und deshalb lieben kann.

Find us on Facebook
Follow Us