Unilogon Gruppe

Aktuell sind 31 Gäste und keine Mitglieder online

Das Gift des Fundamentalismus

Unilogon entstand unter anderem, weil Menschen zu extremen Anschauungen tendieren. Diese als Fundamentalismus bezeichnete Eigenheit fordert die absolute Gefolgschaft und läßt einfache Zeitgenossen sogar in ungeahnte Extreme abrutschen:

Mormonen und Muslime, die im Namen Gottes morden. Christen, die ihre Nachbarn der Götzenverehrung bezichtigen und evangelikale Splittergruppen, die diskriminierend aktiv werden, weil Gott über den staatlichen Institutionen stehe. Religöser Wahn als fundamentale Seinsgrundlage ist eine weltweite Gefahr und sollte bereits in den Kinderschuhen Beachtung finden. Wenn wir unsere Kinder in Toleranz und mit einem weiten Blick auf die Vielfalt in dieser Welt erziehen, dann vermeiden wir die Auswüchse des Fundamentalismus.

In jedem einzelnen Fall muss betrachtet werden, wo die wirklichen Ursachen liegen und eine pauschale Verurteilung ist hier nicht angedacht. Trotzdem birgt die Fundamentalisierung jeder Idee die große Gefahr der Fanatisierung und Idealisierung. Wer Gott zur obersten Macht stilisiert, der eröffnet sich das Recht auf die höhere Wirklichkeit und behauptet ein übergeordnete Handhabe. Unsere Wirklichkeit gibt eine solche Fundamentalisierung aber nicht her. Allein die Behauptung bedeutet bestenfalls Gleichberechtigung.

Das Unilogon verwehrt sich explizit gegenüber jeder Form des Fundamentalismus. Es gibt keine Notwendigkeit dafür im Recht sein zu wollen oder die Prinzipien des Unilogon über andere Prinzipen stellen zu müssen. Dies liegt allein in der Tatsache, dass die Prinzipen des Unilogon sich aus der bestehenden Wirklichkeit erschließen lassen. Sobald sie ihr entsprechen sind sie gleichsam "fundamental". Aber nicht aus der Behauptung eines Individuums heraus, sondern vielmehr aus der sich ergebenden Wirksamkeit heraus.

Die unilogische Seins- und Lebensweise distanziert sich von jedem Fundamentalismus, der sich mit Gewalt äußert oder sich indoktrinierend in unbelegten Behauptungen ergeht. Denn wirklich brauchbar ist nur, was das Gute im Weltgeist fördert und die Seelen der Menschen aus ihrer Enge befreit.

Find us on Facebook
Follow Us