Wer träumt nicht von der großen Freiheit...machen dürfen, was Spaß bereitet!? Einfach so sein können wie einem beliebt! Stattdessen wächst das Regelwerk täglich. Weil es Menschen gibt, die sich über die Beliebigkeit anderer aufregen, die sich vor Gericht beschweren und ihr Recht zu neuen Regeln meißeln lassen.

Überall wo sich Freiheitsräume auftun, gibt es Leben, das in der Lage ist dies zu nutzen. Parasiten nutzen die Achtlosigkeit des Gärtners. Symbionten nehmen sich die sich bietenden Flächen für die eigene Entwicklung und Mitläufer nutzen den Windschatten der Großen.

Seit der Jahrtausendwende setzt sich das Modell "wie erkläre ich es meinem Kinde" oder "in einem Satz im Fahrstuhl" durch. Komplexe Dinge sollen in wenigen Sätzen, schnell und prägnant auf den Punkt gebracht werden. Das ist auch hier in diesem Blog so, wenige Sätze, hohe Informationsdichte!

Aber weit gefehlt! Viele Zusammenhänge lassen sich nicht EINFACH komprimieren. Sie sind EINFACH komplex und bedürfen der umfassenden Erläuterung. Eine Flugzeugturbine ist nicht "einfach" und meine Leber ist es auch nicht. Ein Zollabkommen ist noch weniger "einfach" und ein ganzes Handelsabkommen ist meistens kein "einfacher Deal"! Trotzdem möchten uns aktuell kleine Bevölkerungsgruppen weismachen, das "es ganz einfach sei", z.B. "Menschen zurückzuschicken"...

Irgendwie sind wir wohl alle etwas balllaballa. Einerseits existiert ein ausgeprägtes Bedürfnis nach Sicherheit, andererseits sind die Medien voller Mysterie und Aktion. Einserseits ist das dann auch lebensgefährlich, aber im Film passiert eben nichts wirklich Gefährliches. Einerseits sind wir seit Jahrtausenden bemüht die Ängste zu reduzieren, andererseits macht Gruseln offensichtlich auch Spaß.

Wir haben den Sicherheitsfaktor in der westlichen Welt so weit erhöht, dass wir es uns nun leisten ihn mit Hilfe der Social Media zu boykottieren. Wir reden uns gleichsam gegenseitig ein, dass die Welt doch immer gefährlicher und unsicherer wird. Obwohl das Gegenteil der Fall ist, glauben wir an die Aufschneider-Geschichten des Nachbarn und bewerten die eigene Wahrnehmung nachrangiger. Eben eine schizoide Verhaltensweise - als bräuchte es den Kitzel der Ungereimtheit.

Was Gefühle sind, das weiß doch jede/r !? Das sind die in mir tobenden Hormoncocktails, die mich schweben oder in den Erdboden versinken lassen. Was aber ist das geeignete Körpergefühl? Das Gefühl für meinen Körper. Jede/r hat ein eigenes Modell und ein eigenes Verständnis dafür entwickelt. Einige Menschen haben ein Gefühl für ihren Stuhldrang und wissen bereits Stunden vorher, wann es soweit sein wird. Andere haben eine klare Vorstellung von einer richtigen Atmung...

Klar: Viren, Bakterien, Bakteriophagen und anderes Ungeziefer. Die machen uns funktionsuntüchtig...Die wichtigsten Krankmacher sind jedoch WIR-SELBST.

Indem wir das Dreigestirn aus Körper Geist und Seele nicht richtig bedienen, werden wir krank. Es gibt kein Patentrezept für das richtige Gesundheitsbewusstsein, aber es gibt - ebenso wie es Sieben Prinzipien für ein gutes Zusammenleben gibt - Prinzipien für ein gesundes Leben. Lassen Sie uns also an dieser Stelle etwas darüber philosophieren. Sicherlich benötigt jedes Individuum unterschiedliche Portionen und den entsprechenden Mix, aber die Grundprinzipien sind gleich - für die meisten (wie schon an anderer Stelle gesagt - für alle geht nicht).

Aktuell sind 169 Gäste und keine Mitglieder online