Unilogon Gruppe

Aktuell sind 17 Gäste und keine Mitglieder online

Prinzip III: Gemeinschaft und Liebe

Wer auf diese Welt geworfen wird, der wird schnell erkennen, dass es sich lohnt in Gemeinschaft zu leben. Wer die Einsamkeit vorzieht, der wird keinen Staat machen, aber vielleicht zumindest größeres Übel vermeiden.

Das Kaspar-Hauser-Experiment ist fehlgeschlagen. In Isolation überlebt kein Mensch. In der Gemeinschaft sind Regeln einzuhalten und die Grundlagen eines produktiven Miteinanders zu beachten. Dies kann in neidischer Konkurrenz oder in liebender Hingabe erfolgen. Wir stellen die liebende Hingabe als Maximalziel in den Fokus des Erreichbaren. Hingabe bedeutet nicht Selbstaufgabe und Liebe bedeutet nicht, dass Konkurrenz und Gegeneinander ausgeschlossen sind.

Die Liebe ist ein hormonelles Phänomen. Sie wird in der Bibel als "nicht aufhörend" bezeichnet. Darin besteht auch ein Trick. Denn, wer Menschen über Liebe bindet, die nie aufhört, der hat sie in seiner Hand. Trotzdem gilt das Wunder der Liebe in vielen Herzen als das wahrhaftigste und glaubwürdigste aller Gefühlserhebungen, die Mensch zeigen kann. Wer liebt, der hat Recht. Wer liebt, sündigt nicht und wer sich in Liebe hingibt, der kann nichts falsch machen.

Auf den ersten Blick mögen diese Vorlagen allesamt stimmig sein. Der Zweifler findet Problemzonen auch im Meer der ewigen Liebe.

Find us on Facebook
Follow Us